DIY, Dekoration, Philosophisches, Kissen, Kids und alles, was das Leben schöner macht

Dienstag, 26. Juli 2011

Ein gutes Gefühl





Ja, so geht es mir gerade. Ich räume aus, miste aus, räume um und es geht mir unbeschreiblich gut dabei.
Es gibt Zeiten, da läuft einfach alles glatt. Und warum? Weil man daran glaubt. Weil man daran glaubt, dass sich alles schon so einrichten wird, dass es klappt.
Kurz und gut: Ich habe Urlaub, die twins sind überraschend bei der Oma und ich hab jetzt einach ein gutes Gefühl, dass das genau der Zeitpunkt ist, an dem ich hier mal Ordnung schaffen kann.

Genug geredet: Weiter geht's. Die Motivation ist da.
Drückt mir die Daumen!

Ich wünsch euch was!
FrauSchmitt

Mittwoch, 20. Juli 2011

Simplicity

... ist der Titel des neuesten Einrichtungsbuchs von Mark und Sally Bailey. Ich bewundere ihren Stil schon seit langem und habe mir nun endlich im Rahmen meiner Ausmistprojekte das Buch gekauft. Es gefällt mir ausgesprochen gut, aber seht selbst. Hier ein paar Eindrücke:



Leider kann man bei Baileys nicht online bestellen, zumindest liefern sie nicht außerhalb UK, schade. Der Home-Schriftzug aus alten Druckstöcken würde mir ja ganz besonders gut gefallen.




Auch diese große 2 gefällt mir ausgesprochen gut und sie würde so gut bei uns reinpassen.






Dafür ist diese neue Schüssel bei uns eingezogen, die ich gestern durch Zufall gefunden habe, als ich eigentlich nur zum Getränkemarkt gehen wollte. Aber daneben liegt dieses wunderschöne Geschäft, an dem ich einfach nicht vorbei gehen konnte. Sie darf nun im Eingangsbereich Brillen, Schlüssel und anderen Kleinkram aufbewahren.









Für das Kaminsims ist mir noch eine Mühlenbeckia über den Weg gelaufen, die natürlich gleich mit musste.








Und so sieht es nun hinter meinem Schreibtisch aus. Wenn ich erst Urlaub habe, wird hier noch einiges neu organisiert.






Ich freu' mich drauf und wünsche euch einen tollen Mittwoch!


Liebe Grüße,
FrauSchmitt

Mittwoch, 13. Juli 2011

Ausmisten / clearing out

Entrümpeln macht frei. So sieht es jetzt bei uns aus. 
  
Clearing out makes you feel free. That's what it looks like, now.




Sehr viel hat sich nicht geändert, aber, glaubt mir, ich habe eine Menge entsorgt.

Not much has changed, but believe me, I got rid of quite some unneccessary stuff.





Ordnung war mein Ziel.

Tidiness was my aim.





Inspiriert von Hollys Buch Decorate, habe ich endlich mal Bilder aufgehängt. So wirkt der Fernseher längst nicht mehr so dominant, sondern fügt sich für mich recht gut ins Gesamtbild.


Inspired by Holly's book Decorate I hung-up some pictures, which, to me have the effect that the TV set is less dominating but rather being a part of the whole, now.




So sieht die gegenüberliegende Seite des Sofas, die ich euch noch nie im Ganzen gezeigt habe, nun aus. Wie ihr seht, ist der Kamin farblich so wie er war, ich habe nur den Spiegel darauf gestellt, der nun die größere der beiden Entlüftungen verdeckt. Im Winter werde ich mir etwas anderes einfallen lassen müssen. Die beiden Bilder unserer Kinder über dem Fernseher hat ein guter Freund von gemalt.
Diese Lösung ist allerdings nur ein Provisorium, denn schon seit einiger Zeit denken wir über eine neue Lösung für diese Wand nach. Schrankwand oder nicht Schrankwand? Habt ihr Ideen? Wir brauchen auf jeden Fall viel Stauraum und es soll ruhig und eher schlicht wirken.


That's how the opposite part of the sofa looks like now. I had been thinking of painting the fireplace white but I decided against it. The only thing I changed was to hide the bigger of the aeration covers by putting a mirror in front of it. I will have to find another solution in Winter, though. The pictures of our kids above the TV set were drawn by a good friend of ours, Emma's lovely boyfriend. They're Irish originals. We are so happy with them!
For some time we have been thinking of another solution for this wall of our living-room. Do you have any ideas? We are planning to furnish it rather simple and calm but we need lots of storage. The question arises: Wall unit or no wall unit?  I'd be very glad if you helped out with ideas.




Links im Bild seht ihr Konrad-Mamfred (der heißt genau so), den ich auf gar keinen Fall entsorgen darf ;)


To the left of the fireplace you can see Konrad-Mamfred (whose name spells exactly like that) who mustn't be cleared out in any case ;)


Das war's für heute. Ich wünsch' euch was!


That's it for today. Take care!


Fröhliche Grüße von
FrauSchmitt

Dienstag, 12. Juli 2011

Das Leben im Juli - the wind of change


Bei einigen von euch liegen Veränderungen in der Luft. Es scheint die Zeit für Veränderungen zu sein. Gedanken über Zukunft, Ziele, das Leben an sich und die Frage nach dem persönlichen Weg liest man in vielen eurer Blogs.
Die einen ziehen um, wollen ihr Haus verkaufen, die anderen ändern ihren Wohnstil, eröffnen Shops oder ändern das Sortiment oder die Präsentation ihrer Shops.


Das Leben ist Veränderung. Wer sagte noch so treffend: Nur wer sich ändert, bleibt sich treu? Das passt - immer wieder. Veränderung ist wichtig, wenn alles immer gleich bliebe, würde das Leben langweilig. Veränderung ist erfrischend und gibt neuen Schwung.
Man lebt nur einmal und es wäre vermessen zu sagen, dass man mit dem Erwachsenwerden seinen Weg gefunden hat, dem man nun beständig folgt. Das Leben zeigt, dass es da nicht mitspielt. Immer wieder tauchen unvorhergesehene Ereignisse auf, die ein Umdenken nötig machen. Nun machen nicht alle schlimme Erfahrungen im Leben, die den Sinn des Lebens in Frage stellen. Vielmehr gibt es Zeiten, in denen man merkt, dass man SICH ändert. Dass das eigene Leben einer Veränderung bedarf. Und das ist gut so. Neue Erfahrungen erweitern den Horizont, wir schauen über das Gewohnte hinaus und sehen andere Möglichkeiten, für die uns vorher die Sicht versperrt war. Genau dann müssen wir uns ändern, um uns treu zu bleiben.

Suchen und Finden macht das Leben aus. Und Veränderung gehört dazu. Dazu muss man in den richtigen Momenten die richtige Entscheidung treffen. Das Leben geht nicht immer geradeaus. Manchmal trifft man eine richtige Entscheidung nicht im richtigen Moment. Und überhaupt, was ist schon richtig? Was wichtig ist, ist, dass wir Entscheidungen treffen und damit auch Veränderung zulassen.

Eure Blogs sind so inspirierend, was das Leben und die Sicht auf's Leben angeht. Seit ich blogge, hat sich hier in unserem Haus viel verändert und darüber freue ich mich sehr. Ihr habt ja sicherlich gelesen, dass ich wieder arbeite, seit unsere Kinder im Kindergarten sind. Nun stand nach anderthalb Jahren eine Festanstellung an und ich habe mich dagegen entschieden. Das war ein langer Prozess, den ich hier nicht angesprochen habe, da ich mir erst selbst darüber klar werden musste, was ich eigentlich will. Und auf einmal fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Nein, das will ich nicht. So, wie es ist, will ich das nicht. Und als ich das meinem Arbeitgeber gesagt hatte, ging es mir entschieden besser. Jetzt fühle ich mich frei und merke, dass ich wieder ich werde.

Ich bin gespannt, was die Zukunft bringt. Sicherlich bringt sie einige weitere Veränderungen mit sich. Ich freue mich darauf! Und um mal zum Wesentlichen dieses Blogs zurückzukommen. Jetzt kann ich endlich ein paar Baustellen im Haus angehen und halte euch auf dem Laufenden.
Wie ihr vielleicht verfolgt habt, sammle ich Stühle. Und damit habe ich schon etwas ganz Bestimmtes vor. Ich freue mich ganz besonders über meinen neuesten, den ihr auf den Bildern oben sehen könnt.


Wie geht es euch? Habt ihr auch Entscheidungen getroffen? Liegt bei euch auch Veränderung in der Luft?


I've been reading about change in your blogs recently. Somebody once said: Only the one who accepts change remains true to himself. Change is important, if everything stayed the same, life would be boring. Change is refreshing and offers a new drive to life.
You only live once and it would be impudent to say, you found your way of life just because you're a grown-up which needs to be followed from then on. Life itself teaches, that it doesn't cooperate with this idea.


A good many times unanticipated events demand rethinking. It's not always bad experience that makes you put into question the sense of life. There are rather times that make clear that you are changing yourself, that your own life needs a change.  Such is life and it's good as it is. New experience broadens our horizon. It makes us able to look beyond the well-known and see possibilities which we weren't able to see before. In that exact moment we need to change ourselves in order to remain true to ourselves.
Life means searching and finding. And change is a part of that. It's important to make the right decisions at the right time. But life isn't straight. Sometimes you don't make the right decision at the right time and what is right, anyway? It's important to make decisions and to allow change in your lives.


Your blogs are so inspiring if it comes to life and the view of life. Since the day I've started blogging a lot has changed in our house and I'm happy about that. You've possibly read that I started working again when our kids went to kindergarten. Now, one and a half years later I was offered a permanent position in my job. I decided against it. This decision has been a long process, which I didn't talk about because I had to make sure what I wanted myself. All of a sudden the scales fell from my eyes and I knew what I had to do. After having told my senior I felt better at once. Now I feel free and I realize that I'm becoming the person I used to be, again.

I'm so excited to see what the future may bring. I'm convinced it will bring a few more changes with it and I'm thrilled! And, to come back to the essentials of this blog: There are a few projects in our house in the pipeline.You may remember that I collect chairs. I'm having something special in mind with them. The one in the pictures above, is my latest find, which I'm really happy about. I'll keep you updated.




What about you? Are you feeling the wind of change, too? Have you made any important decisions recently?
I'd be happy if you left a comment.


Keep your chins up!
All the best to you!






Haltet die Ohren steif!
Es grüßt euch eine
fröhliche
FrauSchmitt

Dienstag, 5. Juli 2011

Ideen im Juli

Hier wird's in nächster Zeit etwas ruhiger. Es gibt viel zu tun und da bleibt wenig Zeit zum Bloggen.
Trotzdem möchte ich euch noch ein paar Bilder zeigen, von Dingen, die mich im Moment bewegen



Ruhe und Ordnung. Danke für den Anstoß und dieses wunderbare Buch!




Eins meiner Mitbringsel aus Schweden.





ein Buchstabe von hier,

eine Farbe, die mir im Moment ganz ausgezeichnet gefällt:



aus der neuen Jeanne D'Arc Living



und neue Ideen für ein schöneres Zuhause










aus einem sehr empfehlenswerten Einrichtungsbuch, 
das ich mir schon vor einiger Zeit gekauft habe:








Schaut mal bei Holly vorbei, das Buch kommt 
demnächst auch auf Deutsch auf den Markt.
Auch Holly's Blog ist absolut sehens- und lesenswert!



Ich wünsch' euch was!


FrauSchmitt



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...