DIY, Dekoration, Philosophisches, Kissen, Kids und alles, was das Leben schöner macht

Montag, 30. April 2012

3 Jahre Bloggen - ein Resümee


weiß gestrichen



Ich habe mir gerade eine neue Zeitschrift gekauft. Ok, das ist nun prinzipiell nichts Neues, das tun wir doch alle immer wieder. Aber halt, es ist keine Wohnzeitschrift. Die kaufe ich auch, keine Frage, aber ich bin über etwas ganz anderes gestolpert. Da waren echt gute Marketing Leute dran, denn der Untertitel des Frauenmagazins ist: "Das Magazin mit starken Nerven". Das brauchen wir doch irgendwie alle, oder? Zumindest als Mütter und da kommen wir der Sache schon auf den Grund. Es handelt sich hierbei um die Brigitte MOM (nein, ich schreibe hier keine offizielle Rezension, ich werde nicht dafür bezahlt, dass ich das Magazin hier erwähne, ich tu das einfach so, weil es mir als Aufhänger für das, was ich sagen will, gefällt).
In dem Magazin geht es um Mütter, um das Leben mit Kindern, Perfektionismus versus kreatives Chaos, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf (was ja zurzeit ein ganz heißes Thema ist). Vor allem geht es darum, dass das Leben oft nicht so läuft, wie man es geplant hat, dass man kreativ sein muss, um spontane Lösungen zu finden und - und da greifen wir das Unterthema wieder auf, man manchmal ganz starke Nerven braucht, um das momentane Chaos zu überleben.
Ich schlage gerne Brücken. So ging mir durch den Kopf, dass das Bloggen ja nichts anderes ist, als das Teilen von schönen Momenten im Leben, eine große Portion Inspiration, gegenseitige Hilfe und vor allem eine Quelle für gute Laune. Es ist immer wieder so inspirierend in Blogs zu lesen und nicht selten zieht man sich selbst aus einem Tief heraus nur indem man liest, was andere gerade so Schönes tun. Man lässt sich anstecken von der Kreativität und Lebenslust der Anderen und ohne weiteres Zutun kommen einem selbst Ideen, wie man sein Leben netter gestalten kann. 

Wie oft habe ich in den Blogs hier schon so wahre Sprüche gelesen, wie "Live, Laugh, Love", "Bless this house with love and laughter", "Stay calm and carry on (bake a cake, sleep an hour" etc.). All dies dient der Motivation, der Inspiration der Freude am Sein und Tun. Wir bloggen, weil es gut tut. Manche tun es für sich, manche für die Welt. Anerkennung der eigenen Gedanken und Werke, der eigenen Fotos, eine positive Rückmeldung zaubern ein Lächeln ins Gesicht und machen Freude.
Man kann anonym bleiben und doch das Gefühl haben, die Menschen aus der Bloggerwelt zu kennen. Man kann aus der Anonymität heraus treten, ja sogar sein eigenes Geschäft gründen und für sich Werbung machen. Das Bloggen bietet unzählige Möglichkeiten. Zunehmend finden Blogs in Zeitschriften Erwähnung, man schlägt eine Zeitschrift auf und findet ein "bekanntes" Gesicht aus den Blogs wieder, mit Tipps oder ganzen Homestories. Es gibt Bloggertreffen zum persönlichen Austausch und es werden sogar Kurse angeboten, die einem das Bloggen nahebringen.
Als ich vor 3 Jahren mit dem Bloggen anfing, hätte ich nie gedacht, was sich daraus entwickeln würde. So viele nette Menschen, so viel Inspiration, so viel gute Laune, so viele unterschiedliche Blogs mit Tipps, Information, schönen Bildern, lieben Worten. Blogs als Quelle des positiven Denkens. Mich hat das Bloggen in den vergangenen drei Jahren sehr inspiriert. Unsere Einrichtung hat sich sehr verändert (hier wären jetzt Vorher-Nachher-Fotos angebracht, ich weiß, sorry!) Ungeliebte Möbel habe ich entsorgt oder gestrichen. Das Streichen von Möbeln finde ich sehr entspannend. Ich habe mich anregen lassen, um die Ecke zu denken, ich habe Möbel umgeräumt, die Häkelnadeln wieder ausgepackt und Kleinigkeiten für's  Kinderzimmer oder zum Verschenken gehäkelt. Ich bastle schöne Dinge mit meinen Kindern und teile meine Gedanken mit der Bloggerwelt.





Für mich ist das Bloggen zu einem Teil meines Lebens geworden und auch wenn ich nie darauf aus war, meinen Blog besonders bekannt zu machen und aus meiner Anonymität heraus zu treten, hat das Bloggen etwas mit mir gemacht. Es macht mir Freude, Freude, Gedanken zu teilen, sich auszutauschen, Ideen umzusetzen und zu zeigen und über das Leben an sich zu schreiben. Und um das Ganze jetzt mal zusammenzufassen: Ich bin froh, dabei zu sein!

Und warum bloggt ihr?


 Alles Liebe zum Wochenanfang und einen wunderbaren Start in den Mai euch allen!

FrauSchmitt



Kommentare:

  1. Liebe Frau Schmitt, ein ganz toller Post !! Danke für diese Gedanken und alles Gute zum Bloggeburtstag ! LgSabrina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Frau Schmitt :o) - das ist ja ein lieber langer Post von Dir - mir geht es genauso, möchte auf die Bloggerei, die netten Bekanntschaften, die daraus entstanden sind, die unglaublichen Inspirationen, Photos, bei denen mir das Herz aufgeht, tolle Rezeptideen und so viel mehr nicht mehr verzichten!!! Wie schön, dass es sowas gibt!

    Wenn andere sich zum Entspannen nach einem langen Arbeitstag Abends vor den Fernseher setzen, switche ich meinen PC an und surfe eine Runde durch all die wunderschönen Blogs - mehr Entspannen geht garnicht ;o))

    Dir wünsche ich auch einen fröhlichen Start in den Mai!! (hattest Du eigentlich die Mail bezgl. Treffen in Kölle gelesen?)

    Ich drück Dich und lass Dir liebe Grüße hier,

    Lony x

    AntwortenLöschen
  3. OMG - und natürlich einen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum 3. Bloggeburtstag!!!!!!!!!! :o)

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller und sehr wahrer Post! Ja das Bloggen bringt Freude, Inspiration und manchmal auch sehr liebe neue Bekanntschaften.
    Für mich persönlich ist es Entspannung, Abschalten, Inspriation und einfach Freude in den Blogs zu lesen. Und ich möchte einfach durch meine Posts etwas davon zurückgeben und hoffe ich kann das auch. :) Liebe Grüße und alles Gute zum dreijährigen :))) Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Bin schon gespannt auf die Bilder!!! GLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frau Schmitt,

    wow,3 jahre bloggen.Da bist du ja schon ein alter Hase.Herzlichen Glückwunsch zu 3 Jahren Kreativität,Ideen,Inspiration,Mut und Persönlichkeit.
    Dein Text hat mir sehr gefallen,er spricht sicherlich vielen aus der Seele.Mir geht es auch oft so,wenn ich an nicht so guten Tagen hier sitze und durchs Bloggerland streife ist das Entspannung pur.Die vielen schönen Bilder,tolle Ideen und die vielen Inspirationen sind wirklich Motivation wieder selber neuen Schwung zu bekommen.
    Warum habe ich mit dem Bloggen begonnen?Gute Frage.Das war eigentlich recht spontan weil ich auf der Suche nach einem Häkelmuffin auf Katjas Blog ( Versponnenes)gestossen bin.Er hat mich so faziniert und ich war hin und weg.Zu der Zeit hatte ich gerade meinen eigenen kleinen Laden eröffnet und wollte halt noch Anderen zeigen,was ich hier verkaufe und mache.Aber so richtig " Werbung" habe ich bis jetzt eigentlich nicht gemacht.Bin ja auch erst ganz neu dabei und mittlerweile weiß ich aber die lieben Kommentare zu schätzen und freue mich einfach immer wieder sehr darüber.
    Also vielen Dank für deine schönen Worte und sei ganz lieb gegrüßt von
    Valeska

    AntwortenLöschen
  7. Hallo du Liebe,
    ich habe mich sehr über deine lieben Zeilen gefreut.
    Ganz toll,finde ich wie du schreibst.Ich denke für mich ist das Bloggen,ein toller Austausch.Ich mag es zu gerne,auch einfach nur mal als stille Leserin zuschauen und kann dabei wunderbar abschalten.Sehr schön finde ich auch die so lieben Kontakte,die mit der Zeit enstehen.
    Ich gratuliere dir auch ganz herzlich zum Bloggeburtstag!!!
    Werde mich gleich mal bei dir als Leserin eintragen.
    Ganz liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  8. cool 3 years..you did meet some nice people...

    AntwortenLöschen
  9. huhu

    du sprichst mir aus dem herzen...... ich blogge noch nicht so lange, weil ich kein pc genie bin, dachte immer, das kann ich nicht..... aber es geht recht gut...lach...

    und ich muss dir in jedem punkt recht geben..... bei mir hat es angefangen, dass ich in ein bärenforum (bin bärenmacherin) ging..... ich war erstaunt, was für tolle mädels in jedem alter ich kennen gelernt hab, ganz viele mittlerweile persönlich, und das hat mein leben enorm bereichert... über email kontakte knüpfen und unglaubliche frauen kennen zu lernen..... das hat mich sehr glücklich gemacht !!! vor zwei jahren bin ich in eine tiefe krise gefallen, weil mein mann sehr krank wurde und da hab ich gemerkt, wie zwei freundinnen die ich nur per email, nie per telefon und auch bis dahin noch nie gesehen, mir mitgeholfen haben, diesen schweren lebensabschnitt zu meistern...... internet sei dank !!!

    durch mein geschäft habe ich einen zweiten blog gemacht und so ganz, ganz viele tolle frauen getroffen, vorwiegend auch der schweiz, die mich besucht haben und wo die chemie sofort gestimmt hat......

    für mich ist bloggen und überhaupt das internet eine tolle sache !!

    ganz liebe grüssli karin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Frau Schmitt,erst mal noch meinen herzlichsten Glückwunsch zum Bloggergeburtstag. Das Bloggen hat mir so viel gebracht. Man kommt wieder zum Schreiben, man lernt, besser zu fotografieren und hier in der Bloggerwelt ist die Welt noch in Ordnung. Hier gehen alle so nett miteinander um, ganz anders, als in der realen Welt, finde ich.
    Ich weiß nicht, ob du dich an mich erinnerst. Du hast mir kürzlich einen Kommentar hinterlassen. Wir fahren mit unserer Freundesklicke nach Düsseldorf zu einem Tagesausflug. Nun hat sich das Datum aber geändert und wir können die Senffahrt nicebucht haben wir bisher nur gegen Abend die Brauereibesichtigung. Hättest du einen Vorschlag für uns, was wir außer einer Stadtführung noch machen können? Es wäre schön, wenn du mir einen Tipp geben könntest. Ich schicke dir ganz viele Grüße und wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Pfingstwochenende.
    Petra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...