DIY, Dekoration, Philosophisches, Kissen, Kids und alles, was das Leben schöner macht

Freitag, 9. November 2012

musings about blogging...

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich mich ganz besonders über eine Nachricht im e-mail Postfach gefreut. Corinne hat mir einen Award verliehen, den Lieblings-Blog-Award. Das macht Freude, denn es zeigt mir, dass das, was ich schreibe, anderen gefällt. Der Award soll Bloggern verliehen werden, die noch nicht so bekannt sind und genau durch solche Initiativen habe ich schon einige Blogs entdeckt, die ich sonst nie gefunden hätte.


Es gibt so viele wunderbare Blogs auf der ganzen Welt und ich finde es toll, so vielfältige Inspirationen auf so einfache Art und Weise zu finden. Wie einfach ist es durch das Internet geworden, zu sehen, wie Menschen auf der ganzen Welt leben und denken. Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, als es mühselig war, sich Informationen zu allen möglichen Dingen zu beschaffen. Wie viel Zeit habe ich in Büchereien, mit Fernleihe, ja allein mit dem Finden der geeigneten Informationen verbracht. Das Internet macht alles einfacher und bringt dir das Leben der Anderen in ein paar Klicks ins Wohnzimmer (oder wo auch immer dein Laptop steht).

Durch die Vernetzung im Netz findet man auch ziemlich schnell das, was man sucht. Blogs sind eine Art persönliches Tagebuch, oder eine persönliche Werbefläche, die auf schnelle und unkomplizierte Art und Weise Informationen ausbreiten, die man sonst nur schwerlich oder gar nicht gefunden hätte.


Ich liebe Einrichtung, habe mich schon seit meiner Kindheit mit Einrichtungsfragen beschäftigt und stieß oft an die Grenzen der Machbarkeit, weil ich das, was mir vorschwebte, nicht fand. Nun bin ich nicht der künstlerische Typ, der das, was er als Vision sieht, einfach produziert - das Internet und Blogs sind für solch kreative Leute eine ideale Plattform und für mich als "Kunde" auch, liefern beide doch den Schaffenden die Möglichkeit, zu produzieren und zu präsentieren und den Liebhabern die Gelegenheit, diese Dinge zu finden und sich aus einer großen Vielzahl von Entwürfen das Passende auszusuchen. Ich bin nicht mehr angewiesen auf die vorgegebenen Muster der ein oder anderen bekannten Firma, ich kann mir in den entsprechenden Foren Selbstgemachtes anschauen, nach meinen Wünschen herstellen lassen und mich anregen lassen, selbst kreativ zu werden. So ist im Hause Schmitt schon einiges entstanden, das ich mir früher nie zugetraut hätte.
Die Suche nach einem ABC-Poster für die twins dauerte lange, aber es war nicht nötig, Kompromisse zu machen, denn nach langem Suchen in den unendlichen Weiten des Netzes wurde ich fündig. Ich fand genau das, was ich suchte und das ich, wäre ich künstlerischer veranlagt, selber gemacht hätte.
 

via


Was ich damit sagen will ist: Blogs sind die neuen Inspirationsquellen. Neben Zeitschriften sind sie eine unbezahlbare Quelle von Ideen und Informationen. Wenn ich, wie z.B. kürzlich, in einem US-Blog einen Teppich sehe, der mir spontan gefällt und der wunderbar in unsere Einrichtung passt, dann sehe ich sofort, wo ich ihn erwerben kann. Nun gibt es wichtigere Dinge im Leben als Einrichtung. Aber es ist schön! Es gibt Informationen zu allem im Netz, aber die Blogs, die ich lese, handeln von Einrichtung, vom sich selbst finden durch die persönliche Einrichtung, durch Dinge, die das Leben schöner machen. Und wir alle suchen doch neben dem Alltag nach Dingen, die das Leben schöner machen, oder? Ich möchte die schönen Dinge teilen. Und vielleicht lässt sich ja jemand am anderen Ende der Welt von dem, was ich schön finde, inspirieren. Das, ist Ziel meines Blogs. Und genau das suche ich auch in anderen Blogs, genau solche profanen Dinge, die das Zuhause zu einem Ort machen, an dem man sich entspannen und zur Ruhe kommen kann. Nebenbei erfahre ich durch das Lesen von Blogs vieles über das Leben der Anderen und so simpel es klingt, öffnet das die Augen für die Einzigartigkeit von jedem von uns. Über den eigenen Horizont hinaus blicken, erkennen, das die eigene Lebensweise nicht die einzig wahre sein muss, sondern dass es daneben noch unzählige andere Sichtweisen auf das Leben an sich, Lebenskonzepte, gibt, die genauso wahr und richtig sind. Unter Umständen das eigene Leben verändern, weil man erkannt hat, dass andere Sichtweisen das eigene Leben bereichern.

auch hier


Durch das Bloggen und das Vernetzen mit anderen Bloggern finde ich mich, meinen ganz persönlichen Stil, das, was mich froh und glücklich macht. Mein Zuhause ist mein Rückzugsort vom Alltag, das spiegelt es wider und das möchte ich teilen und euch inspirieren. So einfach: ankommen, entspannen, genießen, abschalten, um neue Kraft zu schöpfen.



Jetzt mache ich mich daran, Fragen zu beantworten, 11 blogs zu nominieren und mir 11 Fragen auszudenken.

Liebe Grüße,
FrauSchmitt

Kommentare:

  1. Liebe FrauSchmitt,

    das hast du sehr schön ausgedrückt. Ich blogge erst seit Januar, auch gelesen habe ich vorher nur in Zeitschriften darüber und ich muß sagen, es hat sich einiges schon geändert in meinem Leben! Nette neue Kontakte, auch reale Treffen, Inspiration für Wohnung und Shop, Lust am kreativ sein, neue Sichtweisen, tolle Rezepte... bloggen ist einfach klasse!

    Hab ein schönes Wochenende
    Herzliche Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte erst, was ist das auf dem ersten Bild;-)....tolle Inspirations, glg Anja

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich toll geschrieben! Genau aus diesen Gruenden liebe ich es auch Blogs zu lesen und auch meinen zu schreiben. Ich habe durchs bloggen auch schon wirklich nette Menschen kennengelernt, sein es nur virtuell oder ein paar sogar persoenlich.

    Mach weiter so! :)

    AntwortenLöschen
  4. This is really lovely. I agree, meeting people through blogging is so wonderful - as is finding great things you want to buy :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...