DIY, Dekoration, Philosophisches, Kissen, Kids und alles, was das Leben schöner macht

Freitag, 26. Oktober 2012

Kreise ...

Ich habe mich mal wieder inspirieren lassen. Blogs sind eine so wunderbare Inspirationsquelle, wenn es um Einrichtung geht und da der Oktober sich unaufhaltsam seinem Ende neigt und es im November erfahrungsgemäß dunkel und ungemütlich draußen wird, müssen drinnen helle Farben einziehen.
Vor einiger Zeit habe ich bei 23qmStil wunderschöne Circles entdeckt, die ich mir sofort sehr gut bei uns vostellen konnte. Und da sind sie nun und gefallen mir sehr.





Lilien sind zurzeit meine Lieblingsblumen. Mit den bunten Kreisen und weißen Lilien versuche ich nun, noch ein bißchen die Helligkeit einzufangen.







Das Wochenende naht. Für uns heißt das Tag der offenen Tür an einer weiteren Grundschule, denn die twins werden nächstes Jahr eingeschult. Gar nicht so einfach, die passende Schule zu finden. Welches pädagogische Konzept ist das Richtige? (Wir tendieren zu Montessori, aber die bieten nur den Ganztag an, jeden Tag bis 16.30h. Was bleibt denn da noch vom Tag?) Ganztag oder nicht? Welche AGs werden angeboten? Wie weit ist die Schule von Zuhause entfernt? Seit Wochen beschäftigen wir uns mit diesen Fragen und ab Montag laufen die Anmeldungen. Noch haben wir nicht entschieden. Was ist für euch bei der Schulwahl wichtig?


Some time ago I got inspired by the blog 23qmStil.Ricarda presented circles to decorate your home with. I fell in love at once and decided to decorate our home with them for the approaching dark month of November. I put some white lilies in a glass vase and I think the result could help not to fall into November depression, when the days become shorter every day.
It's Friday and the weekend is knocking at the door. We will be spending Saturday at another primary school which is having an open house. Our twins are going to school next year and we haven't decided about the proper school, yet. We prefer Montessori but there are so many more questions to keep in mind. What are your reasons for choosing a school? Enrollment starts on Monday, so we have to get decided pretty fast.

Have a nice weekend,

Macht's euch schön am Wochenende,
FrauSchmitt


Mittwoch, 24. Oktober 2012

Wunschliste

Hallo ihr Lieben,

FrauSchmitt hat Wünsche. Ich hatte ja letzte Woche ein paar Tage Zeit, mich nur um mich zu kümmern und da fiel mir ein, dass ich mich unbedingt schonmal um meine Wunschliste für Weihnachten kümmern muss, damit es nicht wieder so wie sonst jedes Jahr passiert: Weihnachten steht vor der Tür und mir fällt partout nichts ein, was ich mir wünsche. Komisch, aber es ist fast jedesmal so. Natürlich habe ich immer Wünsche, aber spontan fallen sie mir nie ein.
Dieses Jahr wird alles anders. Ich habe nämlich die Collage als Möglichkeit für mich entdeckt, meine Wünsche festzuhalten. Die erste ist auch schon fertig. Beim ersten Versuch kann man ja mal hoch ansetzen, oder?


















Wir brauchen driiiiingend ein neues Sofa. Mit Kindern lohnt sich ein Ledersofa auch viel eher und die Farbe ist total zeitlos. Statt der Bilder im Hintergrund hängen wir Kunstwerke der twins an die Wand. Da haben wir eine Menge Geld für Bilder gespart, Schatz. Und die Lampe ist fast geschenkt - ok, Kabel und Glühbirne haben wir doch noch, oder?



1. Die Gardine habe ich bei WestElm.com entdeckt. Die verschicken jetzt vieles auch nach Deutschland.
2. Diese Lampe ist gar keine Lampe, sondern eine Girlande, die um eine Glühbirne geschlungen wird. Gesehen bei habitat.de
3. Der Stoff von Rice.dk würde sich doch wunderbar als Kissen, Tischläufer oder Set machen.
4. Das Sofa gibt's bei octopus-versand.de

Die Liste wird bestimmt noch länger...

Und was wünscht ihr euch zu Weihnachten?

It's never too early for a wishlist for Christmas, is it? I discovered collages as a fabulous means to collect wishes in order not to forget them if Christmas approaches unexpectedly as always. Here's my first one. Exaggerated? Never stop dreaming, right... and hey, it's my first one. I'm sure, there are more to follow.
What is on your wishlist for Christmas. Or do you think it's too early, yet?

Liebe Grüße zur Wochenmitte,

FrauSchmitt

Montag, 22. Oktober 2012

Herbstdeko - Autumn Simplicity

Dieses Jahr ist die Herbstdeko bei uns sehr minimalistisch. Bei der Gartenarbeit am Wochenende habe ich die Rosen geschnitten und Hagebutten für die Deko gesammelt.


 Buddha mit Hagebutten in grün-gelb...





 ... oder in der Vase. Was gefällt euch besser?



Simplicity. My minimalistic autumn decoration this year. Which one do you like best?
Wishing you all a great week.


Eine wunderschöne neue Woche euch allen,

FrauSchmitt

Freitag, 19. Oktober 2012

Reading Corner im Oktober

Was für ein wunderschönes Buch, das muss ich unbedingt mit euch teilen. Elke Heidenreich, die ich bewundere, sagt dazu "In zwei Stunden gelesen. Geweint, glücklich gewesen (...). Wunderbar!"
Was soll man da noch sagen? Absolut lesenswert ist die Liebesgeschichte der Großmutter, die immer schon ein bißchen anders war als alle anderen, und des Reduce, des Heimkehrers, den sie in der Kur kennen lernt.





Milena Agus portraitiert nicht nur diese eigenwillige Frau auf der Suche nach der wahren Liebe, sondern zeichnet zudem ein Bild des Lebens in Sardinien / Italien in der Mitte des letzten Jahrhunderts. Der italienische Originaltitel "Mal di pietre" bezieht sich auf den Grund ihrer Kur, sie hat Nierensteine, wohingegen der deutsche Titel Die Frau im Mond eine Anspielung auf ihre ungewöhnliche Natur ist. Für die Einwohner ihres kleinen Dorfes, ebenso wie für ihre Familie, ist sie nicht ganz normal. Aber was ist eigentlich normal? Ist sie verrückt, weil sie an die wahre Liebe glaubt und sich mit den Gegebenheiten nicht zufrieden gibt? Vergisst sie auf ihrer Suche nach dem einen Richtigen die Wahrheit und Schönheit in dem zu sehen, was ihr Leben ausmacht? Und was hat es eigentlich mit Donna Lia auf sich, der Großmutter mütterlicherseits, die immer so unnahbar scheint?
Hinter vielen scheinbar normalen Fassaden stecken Geheimnisse, die man nie vermuten würde.

Und jetzt habe ich eine Frage an euch. Während ich meine Leseecke schreibe, merke ich, wie mich Literatur immer wieder fasziniert. Wie sie immer wieder neue Fragen aufwirft und von vielen unterschiedlich interpretiert wird.
Habe ich euch neugierig gemacht, dieses Buch zu lesen? Habt ihr es schon gelesen und teilt mir eure Meinung mit? Was lest ihr gerade?

Die Leseecke gibt's hier jetzt regelmäßig einmal im Monat. Es gibt noch soooo viele Bücher, die ich euch vorstellen möchte und denkt dabei auch schonmal an Weihnachten, es soll ja Leute geben, die sich über ein gutes Buch freuen. (rechts gibt's einen link gleich zu Amazon, der macht mich reich, ich glaube 4 cent pro Buch gibt's da.)






Today I simply have to share with you this beautifully written novel by Milena Agus, called From the land of the moon. It deals with a woman who has always been different than the other women in Sardinia/Italy in the middle of the last century. This book will make you happy and sad at the same time. It doesn't take long to read it but I promise it will have an effect on you. 
Milena Agus portraits this woman who is in search of the one and only real love while others think she is mad because she doesn't adapt to the traditions and ethics of the rural life in Italy. The question arises what, after all, is normal. Is she lacking the abilty to see the beauty in what she has while she is naively holding on to a dream? And who is Donna Lia, the grandmother on the mother's side, who seems so aloof? 
There are oftentimes secrets, which you had never thought of, if you look behind the curtain.

I've decided to post my Reading Corner regularly on a monthly basis. There are so many wonderful books I'd love to share with you. I hope you'll like it.


Which book have you read last? Did you enjoy it? 
Have a nice weekend.


Ein wunderschönes Wochenende!
FrauSchmitt

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Quality time?



Hallo ihr Lieben,

Mann und Kinder sind aus dem Haus und FrauSchmitt genießt die Zeit alleine. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich freue mich immer, wenn ich mal alleine bin und meine Zeit frei einteilen kann. Dann mache ich, was ich will, entspanne, lasse es mir gut gehen und werde kreativ. 
Mal die Zeit zu haben, mir Gedanken zu machen, was mir gefällt, meine Stimmung in Bildern festzuhalten, dazu komme ich sonst nie. Dennoch frage ich mich: Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, weil ich nicht mitgefahren bin zur Oma? Ist es schlimm, dass ich den Rest meiner Familie nicht vermisse? Ok, ich gebe zu, ein bißchen fehlen sie mir schon, aber ich bin nicht so eine Mutter, die ihre Liebsten dann sofort wieder um sich haben will. Ihnen geht es gut, sie genießen die Zeit bei der Oma, mir geht es auch gut, also alles ok. ODER?
Ich finde es schön, mal ganz alleine im Haus zu sein, Ruhe zu haben, die Gedanken schweifen zu lassen, Musik zu hören, die nur mir gefällt, mich in die Badewanne zu legen, heute abend eine Freundin zu treffen und morgen früh alleine zu frühstücken und Zeitung zu lesen. Wenn der Rest der Schmitts dann zum Kaffee wiederkommt ist das völlig in Ordnung.
Ich habe das Gefühl, dass ich in der Hinsicht nicht so ticke wie die meisten anderen. Ich kenne viele, die ihren Mann nicht entbehren können, die Kinder schon gar nicht. Meine Freundin, die ich heute abend treffe, z.B. kann mich gar nicht verstehen. Sie könnte nie ohne die Kinder und dass die Familie einen Ausflug macht und sie alleine Zuhause bleibt und das noch mit nein, nicht einer, sondern gar zwei Übernachtungen, ginge gar nicht.
Und ich? Ich fühle mich wohl dabei. Ich will das so ab und zu und ich brauche das sogar.

Denn Alleinsein das ist für mich
  ...


Quality time just for myself


Heute habe ich ein Moodboard erstellt: Bilder und Dinge zusammengestellt, die mir gefallen und das ist dabei heraus gekommen:


Motorrad french style




Französisch inspiriert ist es geworden. Wer hätte das gedacht?
Meine weiteren Pläne für heute?


- spazieren gehen
- baden und dabei Debussy hören
- mit meiner Freundin zum Italiener Essen gehen
- mein Buch weiterlesen
- einen Sekt trinken...

... naja und noch ein bißchen putzen und Wäsche waschen - aber das macht sich doch fast von selbst, oder?


In diesem Sinne, liebe Grüße von
FrauSchmitt 


Hello friends,
MrSchmitt and the twins are gone to see grandma and I'm enjoying my time home alone. This is my quality time just for myself which I want and even need every once in a while. Today I made a moodboard, something I haven't done in years and I enjoyed it so much, I think I'll put that on my schedule.
 I know that others have different opinions on the fact that your family takes a trip without you. What's yours? Do you agree with me, that being alone is good, because it's a good way to relax, to get back to the things you don't find the time for in everyday life? Or do you think you couldn't do it, because you would miss your beloved ones too much. Should I believe I'm a bad mother and wife because I'm happy they're not here? I sometimes believe I am.
I'm excited to hear your opinion. 
In the meanwhile I'll go for a walk, take a nice hot bath, go out to an Italian restaurant with my friend and read a book.
My reading corner post will be on the blog, tomorrow.
Have a great time, with or without your family. 

October Stars

Gehen Sterne im Herbst oder nicht? Ich finde, Sterne gehen immer! Ich habe sie auch schon auf vielen Blogs entdeckt und finde sie immer wieder schön. Und ich finde sogar, man kann gar nicht genug davon haben.
Neulich habe ich dieses Windlicht, rechts im Bild, entdeckt. Ganz entzückend, oder? Ich mag den rauhen Charme und es leuchtet ganz fantastisch schön.
Die Holzsterne oben links habe ich letztes Jahr in meinem örtlichen Lieblingsgeschäft gekauft und ich liebe sie. Ganz einfach aber wunderschön.



Und hier noch einen kleinen weiteren Einblick ins Frauenzimmer. Wir hatten gerade liebe Gäste aus Irland, für die ich das Zimmer hergerichtet habe. Seht ihr den neuen Farbkleks auf dem Sofa? Dieses tolle petrolfarbene Samtkissen gab's im Blumengeschäft. Unglaublich, oder? Das musste nebst Blumen natürlich sofort mit.



Jetzt sind die Gäste wieder weg. Mann und Kinder sind bei der Oma und FrauSchmitt genießt die Zeit alleine. Ich habe auch schon einiges vor. Meine Leseecke/Reading Corner ist in Arbeit. Ich muss euch unbedingt ein Buch vorstellen, das mich fasziniert hat, ganz schnell gelesen und einfach nur wunderschön. Wenn ich's nicht schon gelesen hätte, wäre es perfekt für meine Mama-Auszeit. Aber dazu später mehr

Genießt diesen wundervollen Tag. Was für ein wunderschönes Oktoberwetter!


I love stars. I actually think you can't have enough of them, no matter which time of year. They are all around on the blogs and a new one moved in here as well. I love the charme of the raw material of the candle holder.
The second picture is a peek into my Ladies' room which I decorated for our two lovely guests from Ireland. Do you see the color spot on the sofa? I found this velvet cushion at my local flower shop and I loved it right away. Isn't the color simply beautiful?
Now that our guests have left and Mr.Schmitt has taken the twins for a visit to grandma's I have some quality time just for myself. I'll be definitely working on my next post for Reading Corner. I have such an amazing book to share with you. Have a great day and see you soon.


Liebe Grüße,
FrauSchmitt

Mittwoch, 17. Oktober 2012

How to make a bird house - DIY im Herbst

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich im Kindergarten eine DIY Idee gesehen, die mir sehr gut gefallen hat. Und da man die Dinge, die man dafür braucht alle Zuhause oder vor der Haustür hat, dachte ich, ich teile die Idee mit euch. Außerdem habe ich ein bißchen mit der Kamera meines Liebsten gespielt und bin ganz begeistert, zu sehen, welchen Unterschied es macht, ob man mit dem Handy fotografiert, oder mit einer richtigen Kamera.

Aber nun zum Vogelhäuschen. Ihr braucht:

Wolle, (Tonpapier) und eine Schere...





einen Milchkarton und Kleber...





Hier seht ihr alles nochmal zusammen:





Außerdem Äste, von denen ihr die Rinde abgepellt habt und noch einen Faden andersfarbiger Wolle zum Aufhängen...




Entfernt die Ausgießvorrichtung und spült die Verpackung gut aus. Schneidet zwei Löcher in den Milchkarton, ein größeres oben und ein kleineres unten. Das kleine vorne und hinten. Nun kommt der Kleber auf die Milchverpackung, immer nur ca. 1cm breit, der Kleber trocknet schnell. Wickelt die Wolle rund um die Verpackung und drückt sie leicht fest. Um die Löcher auszusparen, einfach hin und her wickeln.
Dann einen der Äste auf die Länge kürzen, dass er vorne und hinten ein bißchen herausguckt und durch die unteren Löcher schieben.




Jetzt braucht ihr noch ein kleines dünnes Stückchen vom Ast. Knotet einen andersfarbigen Faden darum und steckt das Stöckchen in die obere Öffnung der Milchverpackung.




Wer mag, kann aus Tonpapier noch ein Vögelchen ausschneiden und es am Vogelhäuschen befestigen.
Fertig.

Im Kindergarten hatten sie den Milchkarton übrigens "nur" angemalt. Das sah auch klasse aus und ging sehr wahrscheinlich noch schneller.





Habt ihr auch Lust auf Basteln bekommen? Wenn ja, dann verlinkt doch eure Ergebnisse in einem Kommentar. Das war bestimmt nicht unser letztes Vogelhäuschen. Die Malvariante probieren wir sicherlich auch noch aus.


Here is a little DIY project I saw in the twins' kindergarten these days. They had painted it but I decided to use wool instead, which I wrapped around a milk carton and glued it.

Here is what you need:
- wool,
- a milk carton,
- branches, bark peeled off
- glue and a pair of scissors.

Have fun and if you decide to make it please link it in the comments so we can all see it.


Liebe Grüße und eine schöne Restwoche,
FrauSchmitt

Dienstag, 9. Oktober 2012

About FrauSchmitt

Ihr Lieben,

in den letzten Wochen habe ich meinen Blog überarbeitet und bei der neuen Gestaltung habe ich mir ein paar Gedanken zu meinem Blog gemacht. Da ich zunehmend auch Leser aus anderen Ländern habe, schreibe ich heute auf Englisch, denn hier geht es um das, was man hier finden kann, eine Art Übersicht sozusagen. Die Folgeposts gibt's weiterhin auf Deutsch, versprochen!



Dear friends,

you may have noticed that my blog has seen some re-organizing during the last weeks. My new header is online and I've changed the coloring scheme. To me there was an urgent need to do something new here since I wasn't really happy with the header that I had created. Moreover my stats had changed in the meanwhile and it wasn't up-to-date anymore.

Thinking about a new face for my blog made me realize that I wanted my blog to look a little bit more colorful but also simpler. It's the content that counts not the wrapping, isn't it? And you may have noticed that my style has drifted from the white only to a more colorful interior scheme. The twins' room used to be the only room that had some color added to the white and wood and I realized that this was the color scheme I wanted for our whole home. It became more and more obvious to me that I had to add bright colors to the white background to make our house the home, we all feel happy and comfortable in.




Having changed the blog so far it was the time to add some information about this blog, about the person behind it and about this blog's content. In the course of finding blogs one wants to read, it's important to see what these blogs are dealing with, don't you agree? If I'm looking for kids' room decor I wouldn't browse food blogs, would I? So that's why I've added an About-Page for everyone to have an overview of what to expect reading this blog. Those of you who have followed me for some time may not need it, that's true. Whenever I'm looking for new blogs to get inspired I consider it as a great help though, if people summarize what their blog is all about. It helps me to find the blogs I want to follow more easily.

Making it easier for blog readers to see wheher this blog covers their interest is last but not least the aim of this About-Page. I called it "What to expect" in order to stress that this is supposed to be a summary of my content. And for all of you lovely people out there who have been reading my blog for quite a while, it's another little insight into my view of life.

Hope you enjoy reading it. I'm always happy if you leave a comment telling me you do, because nice comments are the writer's applause.


To cut a long story short, here is what FrauSchmitt is all about.

Enjoy and have a great day!

FrauSchmitt

Montag, 8. Oktober 2012

Sunny October Monday

Meine schönsten Herbstbilder vom Wochenende heute an diesem herrlichen Montag im Oktober. Heute morgen war es frostig kühl, aber jetzt scheint die Sonne und wärmt. Genau mein Ding, so ein Herbstwetter. So fängt die Woche gut an.



Spaziergang rund um den Burggraben



verlassenes Café



mein Lieblingsblumenladen




Some weekend impressions in pictures for you on this lovely sunny October Monday. Have a wonderful week!




Eine tolle Woche wünscht euch
FrauSchmitt

Freitag, 5. Oktober 2012

Feminine Charm


Heute bin ich ganz begeistert von einer ganz in weiß gehaltenen Wohnung, die ich in einer Zeitschrift gesehen habe. Lyn hat ihre Wohnung in Melbourne ganz liebevoll mit alten Möbeln eingerichtet und es ist ein Gesamtkunstwerk entstanden, in das man sofort einziehen möchte. Jedes Teil in ihrer Wohnung hat seine eigene Geschichte und ich möchte am liebsten in Australien wohnen, denn Lynn hat einen Shop, in dem sie ihre Fundstücke verkauft. Da kann man von hier aus nur schwelgen und hoffen, dass man auch hier mal das ein oder andere Stück findet, das ein bißchen von Lyns Flair ins eigene Heim zaubert.



aus: Living&More, Oktober 2012




Ganz feminin ist ihr Wohnstil und da sie in einer alten Fabrikhalle wohnt, hat sie die besten Voraussetzungen, um sich gestalterisch zu verwirklichen. Hohe Wände, große lichtdurchflutete Räume und sogar ein kleiner Garten gehören zu ihrem Zuhause. Alles ist einfach nur traumhaft schön arrangiert. Besonders gut gefällt mir der riesengroße Spiegel an der Wand, der den Essplatz reflektiert. Hier gruppieren sich die unterschiedlichsten Stühle um einen alten Tisch. Da alles weiß in weiß gehalten ist, wirkt es trotzdem wie eine Einheit. Lyn hat den Shabby Chic Stil in meinen Augen perfektioniert.





Quelle: Living and More, Oktoberausgabe 2012



Wunderland in Weiß. Der Titel passt perfekt. Ich mache mich jetzt auf die Suche nach alten Spiegeln, denn die Spiegelwand hat es mir besonders angetan.







I simply love the style Lyn incorporates in her loft-appartment in Melbourne. Old furniture painted in white, lots of old mirrors and different chairs around an old table make her home very cosy. Her home is shown in the German magazine "Living&More" in the current October issue.



Macht's euch gemütlich,

FrauSchmitt

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Einfache Oktoberdeko

Im Oktober die Wohnung zu dekorieren ist ganz einfach, wenn man den Blick für die kleinen Dinge behält. Gestern waren wir eingeladen und die einfache Tischdeko meiner Freundin hat mich fasziniert. Eine Kerze, Laub und ein paar Kastanien und schon sieht das Ganze so aus. Schön, oder?








Natürlich gab's auch Kuchen. Da ich nicht zum Backen kam, gab's schwedische Mandeltorte. Lecker - und passt wunderbar ins Farbkonzept.






Liebe Grüße,
FrauSchmitt

Montag, 1. Oktober 2012

Hallo Oktober

Der Oktober ist mein Lieblingsmonat. Jetzt ist er wirklich da, der Herbst. Tagsüber ist es noch schön hell und wenn die Sonne scheint, sind die Zimmer lichtdurchflutet, aber abends beginnt schon die erste Zeit der Gemütlichkeit mit vielen Kerzen, leckerem Tee und Decken auf dem Sofa, in die man sich gemütlich einkuscheln kann.

Heute ist der erste Oktober und ich habe Lust zu dekorieren. Als Anregung habe ich mir ein paar Bilder aus den letzten Jahren im Hause Schmitt herausgesucht. Im Oktober kommen die ersten Kürbisse als Deko ins Haus und mein Schriftzug von hier schmückt seit ein paar Jahren das Wohnzimmer.

Davon lasse ich mich jetzt inspirieren und bin gespannt, wie es dieses Jahr wird.














Vielleicht inspirieren euch die Bilder ja auch. Ich würde mich freuen!


October has finally arrived. I love this month with the special light that lightens up the rooms before it gets dark earlier every day. It's time for some Baby-Boo-decoration, now. To get inspired I'm sharing some photos of the last years with you, today. I'm curious how my decoration will turn out this year. I hope these pictures inspire you as well.


FrauSchmitt


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...