DIY, Dekoration, Philosophisches, Kissen, Kids und alles, was das Leben schöner macht

Dienstag, 28. Mai 2013

Sunny inspirations

Was für ein schöner Tag heute. Die Sonne scheint, das Thermometer zeigt 22°C. Das macht gute Laune und die möchte ich mit euch teilen. Meine Farben des Sommers sind Koralle, Himbeer und Pink bis hin zu Lachs.

my coral color palette


























Mein erster Versuch an Rhabarbersirup ist gut gelungen und passt farblich ganz ins Konzept. Das Rezept ist ganz einfach:

Rhabarbersirup:

- 1,5 kg Rhabarber waschen, schälen und in 1cm große Stücke schneiden
- mit 500ml Wasser aufkochen und leicht köcheln lassen, bis der Rahbarber schön zerfällt
- durch ein feines Sieb oder Handtuch gießen und den Saft auffangen
- 750g - 1kg Zucker zugeben, je nachdem, wie süß man es mag, und weitere 5 min köcheln lassen
- in Flaschen mit Schraubverschluss oder Marmeladengläser abfüllen und beim Abkühlen Flasche oder Glas  auf den Kopf stellen

2-3 EL des fertigen Sirups auf ein Glas kaltes Wasser oder eiskalten Sekt/Prosecco ergibt ein superleckeres Erfrischungsgetränk.

Viele weitere wunderbare Ideen in meinem Farbkonzept findet ihr in Selina Lakes Buch Lieblingsdeko, das voll ist mit wunderschönen DIY Ideen für ein gemütliches Zuhause. Mit Bändern, Tapete, Knöpfen und Stoffresten zaubert Selina wunderschöne Deko. Ich bin ganz begeistert und werde jetzt erstmal die Rhabarberflaschen aufpeppen.


DIY ideas for a cosy home


























Some sunny inspirations from my home in my favorite color scheme which goes from coral, raspberry, pink to salmon. My self-made rhubarb syrup fits the color palette perfectly.
My favorite book this week is Selina Lakes book "The Homemade Home" in German. So many good and beautiful DIY ideas for our home. I'll start by jazzing up my rhubarb syrup bottles.


Ich schicke euch sonnige Grüße,
FrauSchmitt






Freitag, 24. Mai 2013

A Rie Elise Larsen towel turned into a cushion

Mein Kissenenthusiasmus findet kein Ende. Wie ihr vielleicht auf dem Bild im letzten Post entdeckt habt, war da noch ein Inlay, das unbedingt eine Kissenhülle brauchte. In Norwegen bin ich auf die Idee gekommen. Nicht wirklich in Norwegen, sondern auf Kasparas Blog. Da sah ich im Header ein wunderschönes Kissen und der Stoff kam mir doch gleich bekannt vor. Es ist ein Handtuch von Rie Elise Larsen und ich hatte es vor ein paar Tagen in meinem Lieblingsgeschäft gesehen. Also bin ich gleich los gezogen und habe mir das Handtuch gekauft.
Wenn man, wie ich, keine Nähmaschine hat, dauert das Ganze etwas länger aber es lohnt sich, denn so bekommt man schnell und günstig ein neues Kissen.

Kissen DIY

Kissen DIY

Kissen DIY


Das schreit nach Wiederholung. Außerdem habe ich bei Witenbont ein Kissen gesehen, das mir sehr gefällt. Das wäre ein schönes neues Projekt für die nächste Woche. Mal schauen, ob sich noch ein Inlay findet. Aber jetzt ist erstmal Wochenende. Ich wünsche euch ein wunderbares.


via: witenbont.blogspot.com


One cushion cover was still missing to complete my collection. Inspired by Kaspara's blog, I decided to make a cushion from a towel by Rie Elise Larsen. It took me some time since I don't have a sewing machine, but I think it was worth it. I thought my collection was completed until I saw this beautiful cushion on Witenbont. This might be my next project. Are you inspired to make your own cushion cover? Tell me about it. I'd be happy to read your ideas.
Have a wonderful weekend!


Liebe Grüße,
FrauSchmitt






Donnerstag, 23. Mai 2013

Pink Love

Als ich Justina Blakeneys Online-Kurs machte, fiel mir auf, dass ich viel zu wenige Kissen habe. Und da ich auf meiner Suche keine fand, die mir gefielen, habe ich beschlossen, mir selber welche zu häkeln, aber die habt ihr bestimmt schon auf dem Blog gesehen. Nun dauert häkeln ziemlich lang und besonders das Granny Kissen hat mir fast den letzten Nerv geraubt. Nun muss ich dazu sagen, dass ich zwar gerne handarbeite, das Zusammennähen mich aber sehr nervt und auch viel Überwindung kostet.
Eine ganz schnelle Alternative für ein neues Kissen ist Stoffmalfarbe. Und so ist ganz schnell ein neues Kissen entstanden und so langsam wird das was mit der Kissenparade. Im Hintergrund ist eins noch ohne Bezug. Seht ihr es? Aber dafür habe ich auch schon eine Idee ...





Den Kissenbezug hatte ich vor einiger Zeit bei h&m online bestellt und es war mir sofort klar, dass er so weiß nicht bleiben kann. Wie sich die Zeiten ändern.

Crocheting cushions takes quite some time so I came up with the idea to make a small cushion cover using fabric paint, which - lucky me - I found in pink: Pink Love. I already have an idea for another one for the inlay in the background. Have a great day, everyone!


Ich wünsch euch was!
FrauSchmitt




Mittwoch, 22. Mai 2013

Party Decorations

Ihr Lieben, ein Grund warum ich mich in der letzten Woche so rar gemacht habe und nicht einmal auf die netten Kommentare zum letzten Post geantwortet habe, ist, dass ich sehr beschäftigt war. So sorry! Dafür gibt es heute die versprochenen Ideen für Party Dekorationen.
Ein paar davon sind schnell gemacht, die anderen brauchen etwas länger. Und am Längsten dauert es natürlich, auf die Ideen zu kommen, bzw. im Netz etwas zu finden, was man selber machen kann.

Zur besseren Übersicht habe ich die einzelnen Bilder nummeriert und werde euch dann kurz beschreiben, wie ihr alles nachmachen könnt.

party decorations


1) gehäkelte Kreise in pastelligen Farben. Hierzu kann man gut Wollreste verwenden. 5M anschlagen, Mit einer KM zur Runde schließen. 12 St in die Runde häkeln. Dann noch zwei oder 3 Runden St häkeln. In der 1. Rd jeweils 2 St in jede Masche => 24M. in der 2. Rd jede 2. Masche verdoppeln und in der 3. Rd jede 3. Masche verdoppeln, d.h. in jede 3.M 2 St häkeln.

2) Krepppapier in regelmäßigen Abständen einschneiden und in Streifen ziehen. Wenn's schnell gehen soll, oben zusammen knuddeln und z.B. zwischen die Stäbe eines alten Vogelkäfigs drücken. Hält wunderbar!

3) Eine große Papierserviette dünn wie ein Akkordion falten. An einer Seite - oder für einen runden Pompom in der Mitte - mit Garn festzurren. Dann die einzelnen Lagen der Serviette vorsichtig auseinanderziehen.

4+5) Häkelkreise wie in Bild 1. Hier sind es nur 3 Runden. Mit bunter Wolle beginnen und nachdem ihr die 12 St in den Luftmaschenkreis gehäkelt habt, Farbe wechseln zu weiß und, wie oben beschrieben, Rd 1 und zwei in weiß weiterhäkeln. Fäden vernähen, fertig. Für das Band - Luftmaschenband - 25 LM anschlagen, Kreis mit einer festen Masche einhäkeln, 20 LM, Kreis einhäkeln usw. bis euch die Länge passt oder die Kreise ausgehen.

6) Die bunten Kreise aus 1) habe ich zu Dreierketten zusammengenäht. Dazu lasst ihr einfach den Endfaden ca 15 cm stehen, zieht diesen dann durch einen weiteren Kreis genau gegenüber des Endfadens. Der Endfaden wird also jeweils die Verbindung mit dem unteren Teil des oberen Kreises. Aus der Rückseite verknoten, fertig. An die Aufhängung des oberen Kreises eine Schlaufe (Luftmasche) und mit einem Reißbrettstift befestigen.
Die Lichtergirlande habe ich bei S*trauss In*novation gekauft. Sie sollte auch noch im Sortiment sein.

7) Sitzpolster (2er und 1er) und Tischdecke gab es zum Sonderpreis im Laden aus 6). Wer nähen kann, ist hier eindeutig im Vorteil.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Anregungen geben. Das Fest war wunderschön und das Wetter hat auch mitgespielt. Abends haben wir einfach den Vorhang vorgezogen, so konnte man noch gemütlich draußen sitzen. Ja, FrauSchmitt ist schon wieder ein Jahr älter und schaut mal, was liebe Freunde mir geschenkt haben ... Das Buch Pretty Pastel Style von Selina Lake stand ganz oben auf meiner Wunschliste und jetzt gehört es mir, hurra! Und die Dose ist auch ganz nach minem Geschmack. Danke, liebe A.

Pretty Pastel Style by Selina Lake





Im nächsten Post gibt es ein paar Anregungen in blau. In meinem Freundeskreis werden jetzt mehr und mehr Leute kreativ.

Es ist schon wieder Bergfest. Ich wünsche euch eine wunderschöne Restwoche!

Some ideas for party decorations for you, today. Crochet garlands made from circles in different colors, crepe paper ribbons and a flower made from a napkin. Hope I could inspire you to make your own decorations.
I'm so happy to own Selina Lake's book, now. I just heard that she will publish her 5th book, soon. I'm happy to be on track - Have a happy rest of the week!


Fröhliche Grüße,
FrauSchmitt











Dienstag, 14. Mai 2013

Die große Freiheit - Reisen mit dem Wohnmobil

Wie macht ihr Urlaub? Wir haben letztes Wochenende etwas Neues probiert: Urlaub mit dem Wohnmobil. Daran scheiden sich die Geister. Die einen finden es klasse, könnten sich nie vorstellen, anders Urlaub zu machen, für die anderen käme es nie in Frage.Was spricht nun dafür und was dagegen? Die heutigen Wohnmobile sind reine Platzwunder und bieten einiges an Komfort. Für 2 Erwachsene und zwei Kinder hatten wir 4 Betten, viel Stauraum, eine Sitzgruppe, einen großen Kühlschrank, ein Bad mit Dusche und WC und einen Herd mit zwei Gaskochfeldern. Alles, was man braucht. Wagen gepackt mit fast allem Nötigen und los ging's in Richtung Süden.

Unser erstes Ziel war eine Geburtstagsfeier in der Pfalz. Verregnete Rastplätze waren kein Problem, denn rasten konnten wir gemütlich drinnen. Am liebsten hätte ich ja unter dem großen Kirschbaum gecampt, aber leider gab es keine Zufahrt in den Garten, so parkten wir in der Einfahrt. Bei schlechtem Wetter ganz besonders wichtig: Vor dem Eintritt Schuhe reinigen!
Mit dem Wohnmobil bist du frei. Wo du auch hinfährst, du hast alles, was du brauchst, dabei, inklusive Übernachtungsmöglichkeit. So fuhren wir weiter nach Straßburg.


























Wie man an den Bildern erkennen kann, war das Wetter nicht toll und da kommt auch schon die große Einschränkung der großen Freiheit. Auf dem Campingplatz wird es bei Regen eng. Weiter ging's nach Karlsruhe, um Freunde zu besuchen. Was für eine schöne Stadt mit tollen Cafés und wunderschönen Jugendstilhäusern.





























Auf dem Rückweg waren wir noch in Heidelberg. Mit dem Wohnmobil alles kein Problem, denn einen Parkplatz findet man immer.


























Ein wirklich opulentes Abendbrot gab's dann auf dem Rückweg, denn wir hatten ja alles dabei. Da macht dann auch das kalte Wetter nichts mehr aus.
Alles in allem war unser Womo-Wochenende eine Erfahrung, die ich jederzeit wiederholen würde. Besonders günstig ist es allerdings nicht, weshalb sich das Leihen auf die Dauer nicht lohnt. Wenn man dann - wie mein Mann - über's Kaufen nachdenkt, habe ich doch ein paar Bedenken... An Bequemlichkeit mangelt es wirklich nicht, wenn man sich diverse Modelle anschaut. Aber sie sind alle so gräßlich eingerichtet - alle Einbauten sind in Holzoptik, hell oder dunkel (ich hätte da ja lieber weiß und würde sofort einen Ehekrach provozieren, wenn ich die weiße Farbe anschleppe). Das Angebot der Polster ist ebenso gruselig. Also müsste man alle neu beziehen...
Mein Traum: Ein Wohnmobil, ab von den gängigen Einrichtungen, mit schönen alten Möbeln eingerichtet und mit vielen farbigen Akzenten aufgefrischt und dann rein ins fahrende Heim und ab nach Holland, Italien, Frankreich, Spanien, überall hin, wo die Sonne scheint und es warm ist! Oder nach Schweden an einen See. Das schwedische Allemannsrätt finde ich klasse. Das wär' was für mich - lieber als Campingplatz. Und dann trotzdem ab und zu noch mal anders Urlaub machen, dann wär's genial!

Wie seht ihr das? Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen.

Traveling with a mobile home. Is it a yes or a no for you? We rented a mobile home for the last weekend and made our first experience. It really gives you a sense of freedom to be able to go anywhere you'd love to go. 
The mobile home itself offers everything you need in little space (our mobile homes here in Germany are way not as big as the ones I saw in some US National parks). 
My opinion after the short trip: It's a great way to explore places and to be independent while traveling. You need good weather though because the space is limited and it's better to be able to spend a lot of time outside - if only sitting on a comfy chair in front of the home to read a good book. A big minus is the interior design of those homes. The ones I saw so far all have wooden furniture, which is quite dark and the designs of the cushions are simply ugly. If I could design my own mobile home I'd travel the world with it - well almost. There should still be the possibility of traveling differently. What do you think? I'd love you to share your experience.


Liebe Grüße von
FrauSchmitt







Dienstag, 7. Mai 2013

Erinnerungen

Heute morgen war ich in der Parfumerie, um ein Geschenk zu besorgen und beim Herumschauen sah ich einen Duft, den meine Mutter oft benutzte. Also bat ich die Verkäuferin, mir den Duft aufzusprühen. Als ich ihn roch, wurden Erinnerungen an meine Kindheit wach und es war fast so, als stünde meine Mutter neben mir. Das hat mich so umgehauen, dass ich die Verkäuferin bat, mir den Duft auf's Handgelenk zu sprühen, damit ich länger etwas davon habe und nun, umgeben vom Duft der Erinnerung denke ich an meine Mutter, die vor 11 Jahren gestorben ist und es ist fast so, als wäre sie bei mir.
Kennt ihr das, dass Düfte euch in die Vergangenheit versetzen? Man muss nur die Augen schließen und man ist mittendrin in schönen Erinnerungen.
Nach dieser fast übersinnlichen Erfahrung habe ich noch ein paar schöne Stoffe gefunden. Gelb und Koralle, meine momentanen Favoriten. Ich denke, das gehäkelte Blütenkissen (es ist jetzt fertig) bekommt eine Rückseite aus dem korallenfarbenen Blütenstoff.


Der gelb gemusterte Stoff ist eine große Tischdecke und was aus den gehäkelten Kreisen wird, zeige ich euch in einem der nächsten Posts.



























This morning walking around a shop in order to buy a present I saw a scent my mother used to wear. I asked to try it and when I smelled it it was just as if my mom was standing next to me. I closed my eyes and was taken back into the past. My mom died 11 years ago and it's wonderful to be reminded of her by this perfume which I'm wearing right now. Did you already experience anything like that? Smelled a scent, closed your eyes and you were full of nice memories of the past?
Have a great mother's day, everyone.


Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und einen ganz tollen Muttertag!

FrauSchmitt




Freitag, 3. Mai 2013

Hallo Mai

Der Mai ist da, alles steht in voller Blüte und am Mittwoch war Feiertag. Zeit, sich im Park zu entspannen und die berauschende Natur mitten in der Stadt zu genießen. Außerdem habe ich ein paar Schnappschüsse für euch gesammelt, die alle Lust auf das Leben draußen machen und einen Ausblick auf den Mai gibt's auch noch.

In Düsseldorf ist mal wieder urban-knitting-time. Diese umstrickten Pfähle haben mir ganz besonders gut gefallen. Farbe in die Stadt nach den langen Monaten des grauen Wetter-Einerleis.



































Graffiti auf der Parkbank. Ton in Ton und lieber weniger als mehr gefällt mir sehr.




































Ich liebe die vielen Parks in der Stadt. In fast jedem Stadtteil findet sich eine grüne Oase und im Moment steht alles in voller Blüte.



Wenn wir das böse Wort in gelb rechts mal übersehen, finde ich, dies ist ein echt gelungenes Graffiti.

Jetzt freue ich mich auf den Mai mit Festen, vielen freien Tagen und neuen Erfahrungen:
  • wir werden ein paar Tage mit dem Wohnmobil durch die Gegend reisen. Ich bin gespannt auf diese Erfahrung und werde euch daran teilhaben lassen
  • ich werde 45 und plane ein Gartenfest mit ein paar kreativen Ideen, die ich euch auf dem Blog zeige
  • es gibt Neues aus dem Frauenzimmer
  • ich zeige euch endlich den fertigen Spind
  • und es wird eine Verlosung geben

Also seid gespannt. Das wird ein wunderschöner Monat. Ich freue mich auf den Mai mit euch!

Some snapshots of the beginning of May in town. We spent May 1st in the park and enjoyed the trees in full bloom. You can see color everywhere now: urban knitting is an initiative to make the city more colorful. I love the creative ideas to cover ugly appliances. Stay tuned, May will bring a few new experiences and I will share a few creative ideas.
Have a lovely weekend, everyone!


Liebe Freitagsgrüße,
FrauSchmitt



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...