DIY, Dekoration, Philosophisches, Kissen, Kids und alles, was das Leben schöner macht

Freitag, 5. August 2016

Hometour - our living-room

Hier sind die ersten Bilder unseres Wohnzimmers, das ich peu a peu umgestalte. Unser Esstisch hat einen weißen Anstrich erhalten und der Raum wirkt viel heller. Die Pinnwand besteht aus drei Regelböden eines billigen Baumarktregals und sie hängt so schon seit ein paar Jahren dort. Ab und zu wird sie entmüllt von allen Infos, wichtiger Post oder sonstigem Papierkram, der sich dort im Lauf der Zeit ansammelt.
Jetzt ist Sommer, es sind Ferien, also Zeit zum Aufräumen und siehe da, die Pinnwand gefällt wieder ;)







Von den Stühlen habt ihr auch schon gelesen, sie waren der erste Schritt des #frauschmittredesign und machen sich in Farbe und Form gut am Tisch und unter der Pinnwand.
Der Rest der langen Wand sieht so aus:






Ein alter Vitrinenschrank, ein neuer Stuhl und die Bilder, die ich euch bei Instagram schon gezeigt habe. Das Vertiko ist umgezogen und die freie Stelle gefällt mir sehr, die Bilder müssen nur ein wenig umgehängt werden.
Was ich mich seit Langem frage, ist, was ich mit der gegenüber liegenden langen Wand mache, an der unser Fernseher steht und die ich hier üblicherweise nicht zeige. Dort stand vor einiger Zeit noch mein alter Küchenschrank aus dem 19. Jh., ein Stauraumwunder. Ich denke jetzt ernsthaft über eine Wohnwand nach, eine weiße mehr oder wenige flexible Wohnwand oder ein langes Sideboard.








Ich mag Individualität, verschiedene Möbel, die Persönlichkeit ausstrahlen und Geschichten erzählen. Mir fällt jedoch auf, dass zu viele unterschiedliche Möbelstücke das Auge stören, dass ein bißchen mehr Einheitlichkeit meinem ästhetischen Empfinden besser passt.

Tja, und nu? Also das Vertiko muss weg. Der Schrank, auf dem der Fernseher steht, kommt ins Jungszimmer. Dann könnten die Stühle rechts und links einer Wohnwand stehen. Gute Idee? Oder eher doch nicht? Ich habe 4 Ideen. Es bleibt spannend ;)


________________________________________________________________



Dear blog readers, my living-room has been an issue here on my blog for quite a while. Since I haven't been able to make the final decision, yet, I've followed my way by throwing out pieces of furniture. The big old kitchen cabinet has been sold and the smaller cabinet (vertiko) has changed places and will move out as well because it doesn't seem to fit.
One of the long walls in our terraced house has only an old white cabinet and a chair with some art on the wall that has to be replaced now that the other cabinet has gone. (I like this wall)

The thing in question is: what should I do with the opposing wall? It needs to store the TV, which is quite big and if I'm serious, I need storage, so, as much as I love minimalism in interiors, it's not for us. The cupboard, that has the TV on it, will move into the boy's room. So we'll have a blank wall of almost 4 meters length that needs an interior solution. I've got 4 different ideas. So stay tuned. ;)

Gruß und Kuss,
Stephanie aka FrauSchmitt





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...